Posts

Leseförderung mit "Drachen an den Start": Wie Briefe und Skypen Kinder für Bücher begeistern

Da bekommt der Schüler ein Buch auf den Tisch mit der Aufforderung "Lies!" gelegt. Weckt es Lesebegeisterung? Nicht unbedingt. Nun fragen sich Lehrer und Eltern, mit welchen Maßnahmen der Leseförderung man Lesebegeisterung wecken kann. Viele Wege werden da ausprobiert. Eine Aktion möchte ich nun näher vorstellen.
Leseförderung in der Grundschule so früh wie möglich  Kinder lieben Geschichten. In Büchern werden Geschichten erzählt. Daher lieben Kinder Bücher. Im Idealfall haben Kinder vor Schuleintritt vielseitige Erfahrungen mit Büchern gemacht. Ihnen ist regelmäßig vorgelesen worden, sie haben in der örtlichen Bibliothek selbstgewählte Bücher ausleihen dürfen, sie kennen verschiedene Bucharten wie Bilderbuch, Vorlesebuch, Bildersachbuch oder Wimmelbuch und haben Geschichten zu verschiedenen Themen (Abenteuer, Freundschaft, Piraten, Familie, jahreszeitliche Themen) vorgelesen bekommen. So ein Kind hätte schon eine differenzierte Lesebiographie und Leseerfahrung, wobei hier …

Ab 8 Jahre: Antje Herden - Wir Buddenbergs. Das Geheimnis vor der Tür

Ab 14 Jahre. Maren Gottschalk - Die Farben meiner Seele

Ab 2 Jahre: Gabi Scherzer - Wie der Schnee zu seiner Farbe kam (für Erzählschiene)

Ab 14 Jahre: Johanna Trommer - Karl Kessel. Mord im Opernhaus

Praxisbuch Sprachförderung: Elisabeth Schmitz - Der Spuk beginnt um Mitternacht

12. BUCHKÖNIG für "Herr Ribbeck von Ribbeck im Havelland" von Theodor Fontane/Dorota Wünsch

Ab 2 Jahre: Allererste Vorlesegeschichten ab 2 Jahren

Ab 3 Jahre: Hisako Aoki - Die Weihnachtsgeschichte, erzählt vom Weihnachtsmann

Wie Lesen lernen? Mithilfe von Bilderbüchern

Ab 10 Jahre: Tanja Wenz - Sophia und das Abenteuer auf dem Klosterberg

Ab 3 Jahre. Clement Clarke Moore, Lisbeth Zwerger - Die Nacht vor Weihnachten/The Night before christmas

Ab 2 Jahre: Eva Muszynski - Was spielt die Maus?

Ab 6 Jahre: Theodor Fontane, Dorota Wünsch - Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland

Was Pfützen mit Pappbilderbüchern zu tun haben: Interview mit Helmut Spanner

Ab 3 Jahre: Leo Timmers - Was Herr René so alles malt

Ab 3 Jahre: Dörte Horn - Ein neuer Freund für Bagger Ben

Ab 4 Jahre: Brigitte Weninger - Stille Nacht. Ein Lied geht um die Welt

Ab 4 Jahre: Thomas Müller - Wo Biber und Buntspecht leben. Tiere in Wald und Fluss

Wo sind die Schulbibliotheken geblieben?

Ab 3 Jahre: Ulrike Leubner - Zwergenland ist zwar nicht groß... (Sammelrezension)

Ab 4 Jahre: Lorenz Pauli - Oje, ein Buch!

AB 3 Jahre: Sabine Brütting, Claudia Heinemann, Anke Hennings-Huep - Leos Papa hat Krebs

Ab 5 Jahre: Martin Widmark, Emilia Dziubak - Linas Reise ins Land Glück

Ab 4 Jahre: Marie-Agnès Gaudrat, Marie Aubinais - Wer bist du, lieber Gott?

Fachliteratur: Ulrike Leubner - Mit Kindern Regeln regeln

Ab 6 Jahre: Kobi Yamada - Was macht man mit einem Problem?

Fachliteratur: Helmut Spanner - Rund ums Pappbilderbuch