Bilderbuch über den Tod: "Ente, Tod und Tulpe" von Wolf Erlbruch

Diese Kinderbuch-Empfehlung ist eine Rezension der angehenden Erzieherin Denise Eichner, die sich im Rahmen Ihrer Ausbildung intensiv mit dem bekannten Bilderbuch "Ente, Tod und Tulpe" von Wolf Erlbruch befasst hat. Ich freue mich über diese Kinderbuch-Besprechung sehr. Inhalt: Intuitiv spürt die Ente, dass ihr Lebensende naht. Der Tod beruhigt sie und lächelt; sie braucht keine Angst zu haben. Er „[…] war schon immer in der Nähe […], nur für den Fall.“ Es entsteht eine innige Freundschaft, die Ente und Tod dazu anregt, über den Tod zu philosophieren. Als die Ente zu frieren beginnt, wärmt sie der Tod und begleitet sie auf ihre letzte Reise. Auf diese Weise verabschiedet sich der Tod von seiner Freundin, der Ente.

Themenwoche

In größeren Abständen veranstalte ich in der Kinderbibliothek eine Themenwoche. Eine Woche lang beschäftige ich mich ausschließlich mit einem Spezialthema. Ich nehme mir die Zeit, ein Thema von mehreren Seiten zu beleuchten, anzugehen, mich intensiv damit zu beschäftigen. Dazu führe ich mit Kennern Interviews, gebe Praxistipps, stelle Bilder-, Kinder-, Jugend- und Praxisbücher ausführlich vor, veröffentliche Anleitungen zu Bastel- und Projektangeboten. Alle Beiträge einer Themenwoche sammle ich unter einem speziellen Hashtag (Schlagwort), damit sie gut im Internet gefunden werden können. Jeder Leser kann sich mit eigenen Beiträgen auf seinem Blog/Webseite an der Themenwoche beteiligen, seine Meinung und Gedanken dazu beitragen, Literaturtips posten.

Leseförderung #Lesefreude

Vom 20.-26. Februar 2017 beschäftigte ich mich in der Themenwoche mit der Leseförderung.

Garten und Kinder #GartenKinder

Vom 3.-9. Juni 2017 beschäftigte ich mich in der Themenwoche mit Garten und Kindern.

Kommentare