Posts

Bilderbuch über den Tod: "Ente, Tod und Tulpe" von Wolf Erlbruch

Diese Kinderbuch-Empfehlung ist eine Rezension der angehenden Erzieherin Denise Eichner, die sich im Rahmen Ihrer Ausbildung intensiv mit dem bekannten Bilderbuch "Ente, Tod und Tulpe" von Wolf Erlbruch befasst hat. Ich freue mich über diese Kinderbuch-Besprechung sehr. Inhalt: Intuitiv spürt die Ente, dass ihr Lebensende naht. Der Tod beruhigt sie und lächelt; sie braucht keine Angst zu haben. Er „[…] war schon immer in der Nähe […], nur für den Fall.“ Es entsteht eine innige Freundschaft, die Ente und Tod dazu anregt, über den Tod zu philosophieren. Als die Ente zu frieren beginnt, wärmt sie der Tod und begleitet sie auf ihre letzte Reise. Auf diese Weise verabschiedet sich der Tod von seiner Freundin, der Ente.

Ab 8 Jahre: Geronimo Stilton - Wer hat die Kürbisse geklaut? [Ajum.de]

Wimmelplakat "Unser Zuhause" von Beltz & Gelberg für die KiTa

Bilderbuch ab 6 Jahre: Al MacCuish - Die Biene, die sprechen konnte

Blogger schenken Lesefreude: Was ist für Sie das Besondere an Kindern? [Gewinnspiel]

Ab 6 Jahre: Gudrun Mebs - Unsere Woche mit Tommi

Ab 10 Jahre: Brigitte Endres - Der Tag an dem mein Meerschweinchen Kriminaloberkommissar wurde

Ab 3 Jahre: Ulrike Fischer - Der kleine Cowboy und der große Wurf

Vorankündigung: "Marta" zum Welttag des Buches

Ab 3 Jahre: Monika Littau - Fitzi findet...

Neckermann und Reduzierung in der Illustrierung: Jutta Bauer über ihre Arbeit und Leben

Ab 5 Jahre: Jurij Koch - Bauer Sauer und der Maulwurf Ulf

Ab 1 Jahr: Sybille Brauer - Mein sprechendes Wörterbuch [Ajum.de]

Ab 1 Jahr: Frauke Nahrgang - Meine allerersten Minutengeschichten: Bald ist Ostern