Posts

Zurück in die Vergangenheit: warum das Lustige Taschenbuch auch nach 30 Jahren cool ist

Ein paar Bände der Comic-Reihe Lustiges Taschenbuch Donnerstag ist Micky-Mouse-Tag Anfang der 1990er Jahre: jede Woche fieberte ich dem Donnerstag entgegen. Warum? Weil an diesem Wochentag immer die neue Ausgabe der Kinderzeitschrift Micky-Mouse vorlag. Comic-Geschichten um die pfiffige Mouse, um den tolpatschigen-treuen Goofy oder um den Pechvogel Donald Duck. Dazu Experimente und eine Kleinigkeit, die damals tatsächlich eine Kleinigkeit war - im Gegensatz zu den heutigen Beigaben. Die Micky-Mouse kaufte ich mir von meinem Taschengeld und sammelte sie. Bis heute habe ich eine recht große Ansammlung an Ausgaben, die ich gut gehütet habe. Jetzt liest sie das große Kind. Seltener, da mal ein Geschenk, gab es für mich die Bände des Lustigen Taschenbuches (LTB). Schon damals war ich vom Buchrücken fasziniert: Stück für Stück mit jeder Bandausgabe entstand ein Bild. Nur ein paar LTBs bekam ich, dann war ich größer, älter geworden und sie interessierten mich nicht mehr so sehr. Dennoch wie d

Ab 5 Jahre: Elizabeth Liddle - Mama, wie groß ist der Himmel?

ab 6 Jahre: Kirsten Boie - Der kleine Ritter Trenk und der ganz gemeine Zahnwurm

Ab 2 Jahre: Alexander Steffensmeier - Lieselotte feiert Geburtstag

Ab 3 Jahre: Werner Holzwarth, Stefanie Jeschke - Ich wär so gern… dachte das Erdmännchen

Ab 3 Jahre: Brigitte Raab - Mama, ich kann nicht schlafen

Ab 5 Jahre: Corinna Wieja, Sabine Straub - Teo Dorant und der Stinkewettbewerb

Ab 2 Jahre: Axel Scheffler - Pip und Posy. Die kleine Pfütze

Ab 4 Jahre: Andreas H. Schmachtl - Juli Löwenzahn und die großartige Gespensterfalle

Ab 5 Jahre: Kim Fupz Aakeson - Babyarlarm

Ab 6 Jahre: Kirsten Boie - Der kleine Ritter Trenk und der Große Gefährliche

Ab 4 Jahre: Alexander Steffensmeier - Lieselotte bleibt wach

Ab 7 Jahre: Saskia Hula, Ute Krause - Selma sieht Gespenster

Ab 3 Jahre: Lena und Olof Landström - Bu und Bä bekommen Besuch