Posts

Bilderbuch über den Tod: "Ente, Tod und Tulpe" von Wolf Erlbruch

Diese Kinderbuch-Empfehlung ist eine Rezension der angehenden Erzieherin Denise Eichner, die sich im Rahmen Ihrer Ausbildung intensiv mit dem bekannten Bilderbuch "Ente, Tod und Tulpe" von Wolf Erlbruch befasst hat. Ich freue mich über diese Kinderbuch-Besprechung sehr. Inhalt: Intuitiv spürt die Ente, dass ihr Lebensende naht. Der Tod beruhigt sie und lächelt; sie braucht keine Angst zu haben. Er „[…] war schon immer in der Nähe […], nur für den Fall.“ Es entsteht eine innige Freundschaft, die Ente und Tod dazu anregt, über den Tod zu philosophieren. Als die Ente zu frieren beginnt, wärmt sie der Tod und begleitet sie auf ihre letzte Reise. Auf diese Weise verabschiedet sich der Tod von seiner Freundin, der Ente.

Jack und Florence Guichard - Schwimmende Nähnadeln oder warum schreien zwölf Affen gleichzeitig?

Ab 10 Jahre: Tanja Wenz - Hanna. Auf den Spuren einer mutigen Frau

Ab 3 Jahre: Finn-Ole Heinrich, Dita Zipfel - Trecker kommt mit

Ab 12 Jahre: Sarah Mlynowski - Liebes Ich! Verlieb dich nicht!

Ab 4 Jahre: Hans Enderlin - Heute kocht Polly selbst

Ab 4 Jahre: Britta Teckentrup - Zusammen unter einem Himmel

10. Buchkönig für "Minimaus entdeckt die Küche" von Helmut Spanner

Ab 14 Jahre: Jenn Bennett - Die Anatomie der Nacht

Ab 1 Jahr: Helmut Spanner - Minimaus entdeckt die Küche