Posts

Leseförderung mit "Drachen an den Start": Wie Briefe und Skypen Kinder für Bücher begeistern

Da bekommt der Schüler ein Buch auf den Tisch mit der Aufforderung "Lies!" gelegt. Weckt es Lesebegeisterung? Nicht unbedingt. Nun fragen sich Lehrer und Eltern, mit welchen Maßnahmen der Leseförderung man Lesebegeisterung wecken kann. Viele Wege werden da ausprobiert. Eine Aktion möchte ich nun näher vorstellen.
Leseförderung in der Grundschule so früh wie möglich  Kinder lieben Geschichten. In Büchern werden Geschichten erzählt. Daher lieben Kinder Bücher. Im Idealfall haben Kinder vor Schuleintritt vielseitige Erfahrungen mit Büchern gemacht. Ihnen ist regelmäßig vorgelesen worden, sie haben in der örtlichen Bibliothek selbstgewählte Bücher ausleihen dürfen, sie kennen verschiedene Bucharten wie Bilderbuch, Vorlesebuch, Bildersachbuch oder Wimmelbuch und haben Geschichten zu verschiedenen Themen (Abenteuer, Freundschaft, Piraten, Familie, jahreszeitliche Themen) vorgelesen bekommen. So ein Kind hätte schon eine differenzierte Lesebiographie und Leseerfahrung, wobei hier …

Kinderbuch ab 8 Jahre: Regine Kölpin/Gitta Edelmann - Johannes Gutenberg und die verschwundenen Lettern

Kindersachbuch ab 8 Jahre: Ohmuthies Welt - Rügens Schätze am Kreidestrand

Kinderbuch ab 6 Jahre: Henry Sperling - Wullefump. Die Reise ans Meer

Musik für Kinder ab 6 Jahre: Let's sing. Englische Kinderlieder

Erzählendes Sachbuch ab 8 Jahre: Verena Wolf/Sonja Ortner - Des Kaisers Narr ist in Gefahr

Buchbegegnungen: "Alles Banane" von Sabine Lohf

Bilderbuch ab 4 Jahre: Doro Göbel, Peter Knorr - Die schönste Seifenkiste der Welt

Kinderbuch ab 4 Jahre: Florian Fickel - Der kleine Tiger und der große Mut

Kinderbuch ab 9 Jahre: Astrid Göpferich - Flora Botterblom: Die Wunderpeperoni