Posts

Bilderbuch über den Tod: "Ente, Tod und Tulpe" von Wolf Erlbruch

Diese Kinderbuch-Empfehlung ist eine Rezension der angehenden Erzieherin Denise Eichner, die sich im Rahmen Ihrer Ausbildung intensiv mit dem bekannten Bilderbuch "Ente, Tod und Tulpe" von Wolf Erlbruch befasst hat. Ich freue mich über diese Kinderbuch-Besprechung sehr. Inhalt: Intuitiv spürt die Ente, dass ihr Lebensende naht. Der Tod beruhigt sie und lächelt; sie braucht keine Angst zu haben. Er „[…] war schon immer in der Nähe […], nur für den Fall.“ Es entsteht eine innige Freundschaft, die Ente und Tod dazu anregt, über den Tod zu philosophieren. Als die Ente zu frieren beginnt, wärmt sie der Tod und begleitet sie auf ihre letzte Reise. Auf diese Weise verabschiedet sich der Tod von seiner Freundin, der Ente.

Lesen & Schreiben lernen unterstützen: Übungshefte Deutsch Klasse 1

Bilderbuch zum Mitmachen: "Kuschel das Känguru!" von Heidemarie Brosche

Leicht wie der Wind: "Windkind" von Gerd Knappe & Elisa Brückner

Phantastischer Kinderbuch-Klassiker: "Der 35. Mai. Als Comic" von Erich Kästner

Zurück in die Vergangenheit: warum das Lustige Taschenbuch auch nach 30 Jahren cool ist

Fantasy-Geschichte für Kinder über Recycling: "Das Geheimnis des Entrümplers"

Yoga und Pädagogik: "Yoga für Kinder und Jugendliche" von R. Sriram & Kornelia Becker-Oberender

Geschichten, Rezepte und Gärtnern: "Holly Pond Hill: Das Gartenbuch" für Kinder ab 3 Jahre

Geschichten erzählen mit dem Kamishibai-Bildkarten ohne Tischtheater