Ab 2 Jahre: Thorsten Saleina - Oho, wem gehört der Tierpopo? [Buecherkinder.de]

Foto: W. Bönisch
Inhalt:
Neun Tiere zeigen ihren Popo. Wer sind sie denn? Die Klappe verrät es.


Meinung:
Thorsten Saleinas "Oho, wem gehört der Tierpopo?", 2015 im Verlag arsEdition erschienen, ist ein frisches, witziges Pappbilderbuch für Kinder ab 2 Jahre. Auf je einer Doppelseite werden neun verschiedene Tiere rückwärts vorgestellt. Rückwärts? Genau, von ihrer Poseite aus. Da sieht man den Schwanz, die Füße, hinten lugen die Ohren heraus. Welches Tier ist es wohl? Der kurze Reim auf der linken Seite gibt einen Hinweis. Oder man klappt die große, stabile Klappe auf (da hat der Verlag gut mitgedacht) und schwupps sieht man das Tier von vorne. So manche Überraschung gibt es da!
Foto: W. Bönisch
Abwechslungsreich ist die Tierauswahl. Fuchs, Schwein, Bär, Hase, Elefant, Ente, Igel, Katze und Pfau stellen sich vor. Die Tiere sind den Kindern bekannt und können von ihnen selbst benannt werden. Der Reim nimmt immer eine Eigenschaft des Tieres auf, der Name des Tieres steht verkehrt herum als Lösung.
Ansprechend hat Thorsten Saleina die Tiere gemalt: groß, realistisch und niedlich auf einem farbigen Hintergrund.
Humor darf natürlich auch nicht in den Bildern oder im Reim fehlen. Herrlich ist die kleine Maus auf der Reimseite, die mit einer Beigabe so manchen Spaß mit dem Ratetier treibt.
Foto: W. Bönisch
"Oho, wem gehört der Tierpopp?" ist ein frisches, fröhliches, humorvolles Rateklappenbuch über Tiere für Kinder ab 1,5 Jahren. Das Pappbilderbuch ist einfach mal eine Abwechslung in dem Genre. Es ist von seiner Idee, seinen Reimen, seinen farbenfrohen Illustrationen und den großen, gut greifbaren, stabilen Klappen perfekt gemacht. Absolut zu empfehlen!

Thorsten Saleina: Oho, wem gehört der Tierpopo?
arsEdition, München 2015
ISBN: 978-3845806341
Illustration: Thorsten Saleina
Ausstattung: 20 Seiten, Pappbilderbuch, mit vielen Klappen
Preis: 7,99 €
Vom Verlag empfohlenes Lesealter: ab 2 Jahre

Überall im Buchhandel erhältlich.

Oder mit diesem Link Buecherkinder.de unterstützen: "Oho, wem gehört der Tierpopo?"

Kommentare