Ab 3 Jahre: Ilona Lammertink - Jette sagt nicht immer Ja [Ajum.de]

Foto: W. Bönisch
Inhalt:
Jette spielt mit ihren Freunden. Eigentlich ist alles gut. Jedoch erlebt Jette immer wieder Situationen, wo sie etwas nicht will und dann doch ja sagt. Darüber ist Jette sehr traurig. Wie lernt Jette nein zu sagen?


Meinung:
Kann man nein sagen, wenn man etwas nicht will, wenn eine Situation unangenehm ist? Bleiben dann die Freunde auch noch Freunde oder können sie einen dann nicht mehr leiden? Kinder ab 4, 5 Jahren erfahren in diesem Alter zum ersten Mal bewußt ihn ihrem Alltag unangenehme Situationen, in denen sie zwischen den eigenen und fremden Bedürfnissen eine Balance finden müssen.
Foto: W. Bönisch
In Ilona Lammertinks Bilderbuch "Jette sagt nicht immer Ja" erfährt das Mädchen Jette, etwa 4 Jahre alt, solche Situationen. So verborgt sie ihr Kuscheltier Hoppel an ihre Freundin, obwohl sie ein mulmiges Bauchgefühl hat. Ihr Kuscheltier ist am nächsten Tag total verklebt, dreckig. Jette weint. Oder Jette schaut Monsterfilme mit den Nachbarkindern, obwohl sie es gar nicht will. Nachts ängstigt sie sich. Oder Jette traut sich nicht, ihren Freunden am Abend zu sagen, sie müsse nun heim. Zuhause bekommt sie dann Ärger. Jette ist tief traurig, daß sie nicht Nein-Sagen kann. Da zeigt ihre Mutter mit einem genialen Einfall, wie sie es lernen kann.
Authentisch und klar schildert die Autorin mit Hilfe der Kinderfigur Jette ihren Lesern solche unangenehmen Situationen. Die Beispiele sind gut gewählt, denn sie werden den Kindern in der ein oder anderen Form schon einmal begegnet sein bzw. sind sie nachvollziehbar. Das Dilemma von Jette stellt Lammertink eindringlich und nachvollziehbar dar. Viel Wert legt sie dabei auf die Gefühle von Jette, ihre Zerrissenheit, ihre Traurigkeit. Sie benennt sie deutlich.
Foto: W. Bönisch
Besonders kreativ und der Höhepunkt des Buches ist die Idee der Mutter, Jette im Nein-Sagen zu stärken. Lammertink hat mit dem Ende ein hilfreiches und zugleich einleuchtendes Werkzeug für die Leser gegeben. Hier liegt die Stärke des Buches.
Modern und bunt sind die Illustrationen, die Lucie Georger für das Bilderbuch geschaffen hat. Sie sind eine Mischung aus abstrakten Bildelementen, figürlichen Darstellungen und Übertreibungen. Georger konzentriert sich in ihren Bildern auf Jette und die anderen handelnden Personen. Die Umgebung wird meist mit geometrischen Figuren ausgestaltet. Details sind nur dann vorhanden, wenn sie notwendig sind. Gut stellt sie die Emotionen Jettes dar. Jedoch werden die Bilder nicht für jeden Geschmack sein.
Ilona Lammertink hat mit "Jette sagt nicht immer Ja" ein empathisches Bilderbuch zum Nein-Sagen geschaffen, das den Kindern als Lesern in ihrer Resilienz bestärken wird. Nein-Sagen und Grenzen ziehen wird ihnen dann einfacher fallen.
Ilona Lammertink - Jette sagt nicht immer Ja
Balance Verlag, Köln 2015
ISBN: 978-3867391511
Illustration: Lucie Georger
Ausstattung: 32 Seiten, Hardcover, Informationsmaterial downloadbar

Preis: 14,95 €
Vom Verlag empfohlenes Lesealter: ab 3 Jahre


Überall im Buchhandel erhältlich.

Kommentare