Elisa, 7 Jahre: Was macht der Osterhase zu Weihnachten?

Der Osterhase wohnt unter einem Baum und im Winter schläft er den ganzen Tag und die ganze Nacht unter diesem Baum. Er hat ja nichts zu tun, denn bis Ostern ist es noch weit.

Dann aber wird er wach! Ein Mädchen weint so laut, das er aus seinem tiefem Schlaf erwacht. „Was mag da nur los sein?“ fragt sich der Osterhase. „Ob das Christkind ein Geschenk vergessen hat?“ „Bestimmt! Was denn auch sonst?“ Der Osterhase fragt sich, was er nun tun könnte. Er schreibt erst einmal seinem Lieblingsengel per WhatsApp, ob dieser nicht eine Idee hätte. Der Engel antwortet schnell : „ Ja, ich kann dir helfen. Verkleide du dich nur als Christkind. Ich komme dann gleich und helfe dir beim Fliegen. Ein Geschenk bringe ich mit.“


Der Osterhase schmeißt sich schnell ein weißes Bettlaken über und fast ist er dann schon fertig. Aber was macht er mit seinen Ohren? Die verraten ihn doch! Ihm kommt die Idee, die Ohren zusammen zu kleben und mit einem golden Band zu umwickeln. Dann hat er nämlich einen Heiligenschein. Den hat das Christkind doch bestimmt auch oder?

Fertig ist er ! Los kann es gehen. Der Lieblingsengel fliegt schnell mit ihm zu dem Haus des weinenden Mädchens. Ein Glück, das Mädchen liegt nämlich in seinem Bett und weint immer noch ganz laut. So kann der Osterhase schnell die Geschenke unter den Baum legen ohne das das Mädchen etwas merkt.

Aber oho  - kaum ist der Osterhase raus und schaut von außen zum Fenster herein, läutet ein Glöckchen so laut, dass es auch das weinende Mädchen hört. Schnell kommt sie ins Wohnzimmer gerannt. Tatsächlich! Da liegen die Geschenke. Sie freut sich so sehr.

Und als sie gerade die Geschenke auspacken möchte, sieht sie wie das Christkind vorbei fliegt. Der Osterhase fliegt nämlich glücklich mit seinem Lieblingsengel wieder heim. Er zieht sich noch das Bettlaken aus, aber den Heiligenschein, den vergisst er und so schläft er mit dem Heiligenschein auf den Ohren ein.

Elisa, 7 Jahr

Kommentare