Emil, 4 Jahre: Was macht der Osterhase zu Weihnachten?


Bild: Emil

Es war einmal ein Osterhase, der wollte gerne den Weihnachtsmann besuchen, denn der Weihnachtsmann hatte ihn eingeladen. Der Weihnachtsmann wohnte mit seinen 1000 Wichteln in einem kleinen Vogelhaus. Der Osterhase hatte ein Navi, welches den Weg zum Weihnachtsmann zeigte, wenn man zu Fuß ging. Der Osterhase war also beim Weihnachtsmann angekommen. Sie tranken Kaffee und aßen Kuchen, auch die 1000 Wichtel waren dabei.
„Ach“, sagte der Weihnachtsmann, „ich hätte gerne, dass es nicht so viele Kinder gibt, damit es nicht so lange dauert.“
„Mach doch deinen Rentierschlitten schneller“, schlug der Osterhase vor. „Hasen können zum Glück schnell laufen!
Mein bestes Versteck für ein Osterei im letzten Jahr war in einem Baum. Das hatte niemand gefunden. Echt!“ Verriet der Osterhase dem Weihnachtsmann ein Geheimnis.
„Super Idee! Das schönste Geschenk, das ich mal einem Kind gebracht habe, war eine Schaukel. Die hatte sich das Kind jeden Tag gewünscht“, erzählte der Weihnachtsmann.
Der Osterhase und der Weihnachtsmann sagten sich auf Wiedersehen und der Osterhase ging nach Hause und ruhte sich aus, weil seine Beine weh taten. Zum Glück hatte er gerade nichts zu tun, denn es war ja nicht Ostern.

Emil, 4 Jahre

Kommentare