Ab 3 Jahre: Anja Freudiger - Mein großer Bruder Matti

Foto: W. Bönisch
Inhalt:
Eigentlich ist Julius mit seinem großen Bruder Matti gerne zusammen. Genial-verrückte Ideen hat Matti. Es wird nicht langweilig mit ihm. Nur wenn Matti richtig wütend wird, gemeine Dinge sagt, dann ist Julius unglücklich und ängstigt sich sogar. Ratlos ist dann die Familie, bis sie der Ursache für Mattis Verhalten auf die Spur kommt. Es geht um ADHS.


Meinung:
ADHS: ca. 6, 7 Prozent aller Kinder sind von dieser psychischen Störung betroffen. Verhaltensauffällig, überaktiv, impulsiv zeichnen sich die Kinder und Jugendlichen aus. Gleichzeitig können sie von  In den letzten Jahren rückte die Krankheit in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung - oft auch mit zunehmend kritischen Ton.
Foto: W. Bönisch
Anja Freudiger arbeitet als Lerntherapeutin und Psychologin mit Kindern zusammen, denen ADHS diagnostiziert wurde. Aus ihrer praktischen Erfahrung heraus, hat sie dieses Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahre geschaffen. "Mein großer Bruder Matt" ist 2013 im Kölner Balance Verlag erschienen.
Aus der Sicht des kleineren Bruder Julius' erklärt Freudiger mit einer Geschichte die Krankheit. Matti, der größere Bruder von Julius, ist impulsiv, zappelig, oft unaufmerksam gegenüber Alltagsdingen oder seinen Aufgaben und dusslig. Gleichzeitig ist er aber auch der mutigste Junge, den Julius kennt, hat geniale Erfinderideen. Eigentlich ist Julius richtig gerne mit ihm zusammen. Nur wenn Matti wieder einen heftigen Wutanfall hat, weil eine Situation anders verläuft, als er will, dann ängstigt Julius sich. Die Famili ist ratlos, bis ein Psychologe dem ganzen einen Namen gibt: ADHS.
Foto: W. Bönisch
Stück für Stück erklärt Anja Freudiger den Kindern ganz genau, was sich hinter der Störung ADHS verbirgt. Sie baut den Plot spannend erzählerisch und gut erklärend auf. In klaren, verständlichen Worten erzählt sie ohne Umschweife, wie Matti sich verhält und wie er von seinen Mitmenschen wahrgenommen wird - immer aus der Sicht des kleinen Bruders Julius. Durch diesen literarischen Kniff bekommen die Kinder einen guten Zugang zur Geschichte. Sie wird für sie greifbar. Alle Emotionen wie Freude, Wut, Hilflosigkeit kommen klar in eindringlichen Alltagssituationen klar zur Sprache. Am Ende zeigt sie den Kindern Lösungen auf, wie Matti mit seiner Erkrankung leben kann, welche Hilfe er bekommt.
Passend zum Plot und zum Sprachstil sind die eindringlichen Illustrationen. In den farbigen Zeichnungen stehen Matti und Julius im Mittelpunkt. Durch Szenenwechsel oder graphischen Erläuterungen werden Symptome, Ursachen und Therapiehilfe für die Leser bildlich ganz greifbar. Die Emotionalität der Figuren wird durch die reduzierten Details im Umfeld noch verstärkt. Obwohl man mit Matti sofort mitfühlt, merkt man gleichzeitig eine gewisse Distanziertheit, die dem ganzen wohltut.



Das Beste an dem Buch ist die starke Emotionalität aller Beteiligten, die Anja Freudiger unaufdringlich in Wort und Bild klar macht. Eindrücklich zeigt sie, daß auch die Betroffenen sehr unter ADHS leiten. Gleichzeitig hebt sie auch die schönen Seiten der Betroffenen hervor: den Mut oder die Kreativität. Dankenswerterweise bleibt sie immer wertungsfrei. Sie erzählt einfach die Geschichte. Sie gibt niemanden Schuld, sie will den Kindern die Situation erklären. Und das ist ihr richtig gut gelungen. Trotz des Sachwissens bleibt das Bilderbuch auch ein Kinderbuch.
Wer aufgrund eigener Erfahrungen in der Familie oder im Freundeskreis oder als Erzieher in einer KITA, als Therapeut ein sehr gutes Bilderbuch, erzählerisch bestens gemacht, gleichzeitig mit kindgerecht aufbereiteten Sachinformationen zum Thema ADHS sucht, dem empfehle ich Anja Freudigers "Mein großer Bruder Matti".
Anja Freudiger: Mein großer Bruder Matti
Balance Verlag, Köln 2013
ISBN: 978-3867390729
Illustration: Anja Freudiger
Ausstattung: 28 Seiten, Hardcover
Preis: 14,95 €
Vom Verlag empfohlenes Lesealter: ab 3 Jahre


Beim Verlag direkt bestellbar oder überall im Buchhandel.
Bei Amazon bestellen und diesen Blog unterstützen:

Kommentare