Ab 3 Jahre: Brigitte Raab - Mama, ich kann nicht schlafen

Foto: W. Bönisch
Inhalt:
Das kleine Mädchen kann nicht schlafen. Da erzählt ihr die Mutter, wie es die Leoparden machen… oder die Störche… oder die Fische… oder der Hund… oder die Giraffen. Wird das Mädchen irgendwann schlafen?


Meinung:
Schlafen und Einschlafen ist ein Dauerbrennthema zwischen Eltern und Kindern. Immer wieder gibt es unterschiedliche Ansichten, kleinere und größere Streitereien, wann, wie und wo der Nachwuchs schlafen soll. Höchste Kreativität entwickeln die Kinder, das Zubettgehen hinaus zu zögern, beispielsweise mit der Variante „Ich kann nicht schlafen“.
Brigitte Raab hat gemeinsam mit der Illustratorin Manuela Olten dieses beliebte Kinderbuchthema aufgegriffen und versucht, es in einer anderen Variante umzusetzen. Das Kindergartenmädchen ohne Namen kann nicht schlafen. Die Mutter erzählt ihr nun, wie verschiedene Tiere schlafen. Sofort probiert das Mädchen aus, ob auch sie wie beispielsweise die Fische mit offenen Augen oder der Storch auf einem Bein einschlafen kann.
Foto: W. Bönisch
Die Buchidee ist witzig, das Thema mal anders als sonst umgesetzt. Recht elegant und auch humorvoll gelingt Brigitte Raab die Übergänge zwischen den sieben verschiedenen Tierarten. Zunächst erzählt die Mutter, wie sie jeweils schlafen, dann versucht es die Tochter, ihnen nachzumachen. Natürlich muß sie immer wieder scheitern, damit die Mutter ihr antworten kann: „Aber du bist doch keine…. Jeder schläft anders.“ Mit kleinen Details im Hintergrund sieht man ganz nebenbei, wie die Zeit vergeht. Zum Schluß macht sich die Mutter selber bettfertig.
Der Schwerpunkt bei diesem Bilderbuch liegt auf den Illustrationen. Die gesamte Seite nehmen sie ein. Manuela Olten setzt die Farbgebung bewußt ein. Passend wie die Nacht sind die Farben bei dem Mädchen, wenn sie im Bett liegt, sehr dunkel gehalten. Bei den Tieren jedoch wählte Olten hellere, wenn auch bedeckte Töne. Blau und braun dominieren jedoch. Grob und überzeichnet sind die Figuren und Bildelemente. Einzelne Details in der Einrichtung sind sparsam eingesetzt. Der Niedlichkeitsfaktor fehlt völlig.
Foto: W. Bönisch
Der Text ist kurz und knapp gehalten, jedoch mit Informationen beispielsweise über das Schlafverhalten der Tiere vollgepackt. Brigitte Raabe ist es glücklicherweise gut gelungen, die vielen Informationen verständlich für die Zielgruppe auszudrücken. Mit verschiedenen Typographien wird der Dialog zwischen Mutter und Tochter auch im Text gut für die kleinen Leser deutlich gemacht.
Fazit: Dieses Bilderbuch zeichnet sich durch seine Buchidee besonders aus und hebt sich dadurch von anderen, themenähnlichen Kinderbüchern ab. Das Text-Bild-Verhältnis ist für die Zielgruppe, ab Dreijährige, stimmig. Einzig und allein die Illustrationen sind mir eine Spur zu grob, zu vereinfacht und zu überspitzt gehalten, auch wenn sie dennoch recht realitätstreu sind.

Brigitte Raab: Mama, ich kann nicht schlafen
Oetinger Verlag, Hamburg 2011
ISBN: 978-3789170904
Illustrationen: Manuela Olten
Ausstattung: 32 Seiten, Hardcover
Preis: 12,95 €
Vom Verlag empfohlenes Lesealter: ab 3 Jahre

Beim Verlag direkt bestellbar oder überall im Buchhandel.
Bei Amazon bestellen und diesen Blog unterstützen:

Kommentare