Ab 4 Jahre: Hans Enderlin - Heute kocht Polly selbst

Cover von Hans Enderlin - Heute kocht Polly selbst
Inhalt:
Dackel Olli und Polly leben zusammen und sind beste Freunde. Eigentlich ist ihre Welt in Ordnung. Doch Polly will sie immer ein bißchen besser machen. So soll Olli schneller und schöner werden. Klappt es mit der neuen Supernahrung, die sie für ihn kocht?



Meinung:
Hans Enderlin hat in der Edition Graugans die beiden Charaktere Olli und Polly geschaffen. Der erste Band, 2017 erschienen - "Heute kocht Polly selbst", stellt nicht nur beide Figuren vor, sondern erzählt von der Suche nach Glück und Optimierung.
Polly ist eine junge, glückliche Frau, deren bester Freund ihr Dackel Olli ist. Ist erstere sehr ordnungsliebend, stiftet letzterer öfters ein Chaos. Möchte erste die Welt immer besser machen, ist letzter zufrieden, so wie sie ist. Hauptsache er hat sein Körbchen, das Kuscheln und sein bekanntes Fressen. Da bleibt es nicht aus, daß die beiden gegensätzlichen Figuren auch einmal aneinander geraten. Dies geschieht, als Polly mit Ollie im strömenden Regen spazieren geht. Davon hält er gar nichts. Daher trottet er langsam hinterher. Darüber ärgert sich Polly sehr, die in diesem Moment auf ein Plakat für neue Superhundenahrung stößt, mit der der Hund schneller, besser und schöner wird. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf über die Suche nach dem Glück.
Feinsinnig erzählt Enderlin die Geschichte, die letztlich für so viele Situationen zwischen Eltern und Kind stehen. Wann treibt man sein Kind an? Wird es dadurch besser? Was macht Zufriedenheit im Zusammenleben aus? Im Grunde ist es die Geschichte um den Grashalm, der nicht schneller wächst, wenn man an ihm zieht.
Und hier stößt man gleich auf ein Problem bei dem eigentlich guten Buch. Die Geschichte ist mehr für Erwachsene als für Kinder gedacht. Denn es sind die Erwachsenen, die die Kinder zu mehr üben, zu mehr machen antreiben. In Maßen ist es gut, in Übermaß überfordert es und macht schlechte Laune bei allen. Es ist ein mahnendes Buch für Erwachsene. Eigentlich ein Buch, das am besten in der Elternarbeit eingesetzt werden kann - als Spiegel und winkender Zaunpfahl.
Fröhlich sind die kleinen Vignetten von Marén Gröschel. Ein wenig retroartig ist der Stil. Gröschel reduziert das Bild allein auf den Vordergrund, der Hintergrund ist selten präsent. Sehr gelungen stellt sie die Gefühle der beiden Figuren dar. Fein modelliert sie sie.
Eine Bilderbuchkritik an ihre Kinder überfordernde Eltern verpackt Hans Enderlin in eine gute Geschichte im Buch "Heute kocht Polly selbst". Es ist ein Bilderbuch für Erwachsene, das mit satirischen Seitenhieben gut unterhält. Für Kinder ist der Stoff weniger geeignet.
Hans Enderlin - Heute kocht Polly selbst (Die Abenteuer von Olli & Polly, Bd. 1)
Edition Graugans, Berlin 2017
ISBN: 978-3944704289
Illustration: Marén Gröschel
Ausstattung: 42 Seiten, Hardcover
Preis: 12,99 €
Vom Verlag empfohlenes Lesealter: ab 4 Jahre

*Direkt beim Verlag bestellen oder überall im Handel erhältlich.

Mit einem Einkauf über Amazon unterstützen Sie meinen Blog, vielen Dank:
https://amzn.to/2G7mRmu


(*) Nach dem Telemediengesetz sind Links auf Verlage, Shops und Affiliate-Links (hier: Amazon) als Werbung zu kennzeichnen, übrigens ganz unabhängig davon, ob das Buch ein Rezensionsexemplar ist oder selbst gekauft wurde. Meine Meinung zum Buch ist immer unabhängig. Die Links verstehe ich als Service für meine Blogbesucher.

Kommentare