11. Buchkönig für "Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann" von Quentin Gréban

Irgendwie paßt unser 11. Buchkönig zu heurigem Sommer richtig gut. Es geht heiß her: drinnen im Buch und draußen in der Natur. Zugleich sind Dagmar Eckhardt von Buchkind Blog, Miriam Schaps von Geschichtenwolke und ich seit mehr als 3 Jahren der buchpolitischen Zukunft weit voraus. Kulturstaatsministerin Monika Grütters will kleine Verlag unterstützen, lasen wir gestern. Wir drei Kinderbuchblogger machen es mit unserem ideellen Kinderbuchpreis BUCHKÖNIG dreimal im Jahr seit drei Jahren (eben, alle guten Dinge sind drei) - von Herzen gerne und aus echter Überzeugung.

Dieses Mal küren wir ein Bilderbuch, das uns mit seiner rasanten Bildgestaltung, seiner pfiffigen Buchidee und seiner liebenswerten Hauptfigur sofort überzeugt hat.

Den 11. BUCHKÖNIG verleihen wir an Quentin Gréban für sein Bilderbuch "Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann", das 2017 im engagierten Kölner Verlag J.P. Bachem erschienen ist.

Herzlichen Glückwunsch!


Die Werke des belgischen Kinderbuchautors und -illustrators Quentin Gréban erkennt man an ihrer Spritzigkeit, ihrem feinsinnigen Humor, ihrer Verwobenheit von Text und Bildsprache und ihrer modernen Bildsprache sofort. Es sind Werke, deren Cover echte Blickfänger sind. Werke, deren Geschichten fesseln, deren Botschaft fein verpackt in viel Humor stecken. Schlußendlich spielt Gréban vor allem mit der Perspektive in grandioser Weise. Es sind schon fast cineastische Bilder, die in ihrer Dynamik eine überwältigende Kraft entfalten.
Genau in diesem Sinne ist das Bilderbuch "Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann", das 2017 im J.P. Bachem Verlag erschienen ist. Titel und der im knallroten Bobbycarfeuerwehrauto, mit knallrotem Feuerwehrhelm auf dem Kopf eine rasante Kurve fahrende, kleine Bär verraten sofort die Richtung, in die die Geschichte die Kinder entführen wird.
Der kleine Bär Oscar ist der Held der Geschichte, die in San Francisco spielt. Oscar begeistert sich, wie wohl fast jeder Junge, für die Feuerwehr. Mit seiner Spielzeuguniform und dem einer Feuerwehr nachempfundenen Rutschauto düst er durch seine heimatlichen Straßen auf der Suche nach den ersten Einsätzen. Denn früh übt sich, wer später ein guter Feuerwehrmann werden will. Nur gibt es da ein Problem: Oscar schießt dabei immer übers Ziel hinaus, wenn er eine Geburtstagsfeier kurzerhand löscht, weil die brennenden Kerzen auf dem Geburtstagskuchen für ihn ein großes Feuer darstellen. Doch dann gerät Oscar in eine echte Feuerwehrsituation und muß seinen wahren Mut zeigen. Schafft er es?
In grandioser Weise spielt hier Gréban mit der Text- und Bildebene. In der Textebene erzählt er die Geschichte aus der Wahrnehmung von Oscar. Auf der Bildebene zeigt er die Realität. Dadurch entsteht eine humoristische Dynamik, eine fesselnde Kraft. Gréban geht es um den Punkt, wo Kinder, meist ab 5, 6 Jahren, glauben, sie können die Welt beherrschen und entsprechend, auch mal eher großmäulig, auftreten. Doch wie meistern sie neue Situationen? Gréban zeigt mit Oscar einen positiven, mutigen Weg, in der das Selbstbewußtsein gestärkt wird. Oscar wächst an der neuen Situation. Denn in ihm steckt die Kraft für die nächsten Schritte. Genau dies will Gréban den Kindern zeigen: vertraut euren Kräften, seid mutig. Eine wunderbare Einstellung! Gleichzeitig geht es auch darum, wer wirklich ein Held ist.
Wer ein frisches, modernes, fesselndes, dynamisches Bilderbuch sucht, das sowohl gekonnt eine Geschichte erzählt als auch eine überwältigende Illustration hat, die man immer und immer wieder sich voller Begeisterung anschauen kann, dem sei das fantastische Kinderbuch "Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann" von Quentin Gréban ans Herz gelegt. Es ist ein Höhepunkt bester Kinderliteratur! Unbedingt anschauen!

Zugleich zeichnen wir mit dem 11. Buchkönig auch den Verlag J.P. Bachem aus, der nicht nur Kinderbücher herausbringt. Der Verlag besticht durch sehr ausgewählte Kinderbücher, die vor allem in der Illustration frische, moderne Wege bestreiten. Gerne entdecken die Lektoren Kinderbücher aus unseren Nachbarländern wie Belgien oder Frankreich. Die Bücher fallen mit unkonventionellen, aber nicht übertriebenen künstlerischem Anspruch, sondern ganz nah dran am Kind auf. Sie sind witzig, nicht platt, sondern auch mal herausfordernd. Darüber hinaus sind Wimmelbücher lokaler Sehenswürdigkeiten des Rhein-Main-Raumes eine weitere Spezialität des Verlages. Also liebe Rheinländer, schaut beim Verlag dabei, wenn Eure Kinder die Region mit Buch entdecken sollen.




Buchinformationen:
Quentin Gréban - Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann
J.P. Bachem Verlag, Köln 2017
ISBN: 978-3761632383
Illustration: Quentin Gréban
Übersetzung: Aus dem Französischen von Gabriele Stein
Ausstattung: 24 Seiten, Hardcover
Preis: 12,95 €
Vom Verlag empfohlenes Lesealter: ab 3 Jahre


*Webseite des Verlages: https://bachem.de/verlag/




(*) Nach dem Telemediengesetz sind Links auf Verlage, Shops und Affiliate-Links (hier: Amazon) als Werbung zu kennzeichnen, übrigens ganz unabhängig davon, ob das Buch ein Rezensionsexemplar ist oder selbst gekauft wurde. Meine Meinung zum Buch ist immer unabhängig. Die Links verstehe ich als Service für meine Blogbesucher.

Kommentare