Lesen & Schreiben lernen unterstützen: Übungshefte Deutsch Klasse 1

Mit Konrad, Alex und Frieda Lesen & Schreiben lernen Wenn Kinder in der Grundschule lesen und schreiben lernen, erlernen sie nicht nur eine wichtige Kulturtechnik, sondern machen einen großen Schritt in der Entwicklung zu mehr Selbständigkeit, Selbstbestimmung und Freiheit. Sie können dann eben alleine sich Texte aneignen - egal, ob im Supermarkt die Namen der verschiedenen Schokoladensorten, ob selbst neue Bücher oder auch kleine Zettel und Informationen an Eltern und Freunde verschicken. Doch vor dem wirklichen Können steht das Üben. Im Deutschunterricht in der Grundschule üben die Kinder systematisch-aufbauen, Stück für Stück. Doch manchmal reicht die Übungszeit oder der Förderunterricht nicht aus. Oder die Kinder haben Lust, noch mehr zu machen. Da sind da Übungshefte eine gute Möglichkeit, das Lese- und Schreibtraining Zuhause fortzusetzen. Im Duden Verlag sind jetzt das "Übungsheft Schreiben" und das Übungsheft Lesen" erschienen, das für die zusätzliche Übungs-

Kinderhörspiel: "Du spinnst wohl!" von Kai Pannen, ab 6 Jahre

Inhalt:
Ausgerechnet zum Beginn der Adventszeit fliegt Stubenfliege Bisy ins Netz der Kreuzspinne Karl-Heinz, der sich über seinen zukünftigen Weihnachtsbraten sehr freut. Beide könnten nicht gegensätzlicher sein: die Spinne liebt die Ruhe, das Chillen, Bisy hingegen ist sehr umtriebig... und schmiedet einen Plan, wie er sich aus dem Netz befreien kann. Denn nur 24 Tage bleiben ihm.


Meinung:
Eigentlich bräuchte ich jetzt nur einen einzigen Satz für die Rezension schreiben: Nehmen Sie die CD, machen Sie sich auf dem Sofa mit ihren Kindern bequem und genießen Sie. Oder Sie teilen sich die CD in 24 kleine Ohrenadventstürchen auf. Jetzt haben Sie von meiner Begeisterung gelesen, aber wissen noch nicht ganz viel mehr über das großartige Kinderhörspiel "Du spinnst wohl!" von Kai Pannen. Es basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch, das 2016 im Tulipan Verlag erschienen ist. Den Plot hat Kai Pannen kurios-witzig-herrlich angelegt. Da gibt es die behäbige Kreuzspinne Karl-Heinz, die in einer ruhigen Ecke in einem Wohnzimmer ihr Netz gesponnen hat. Karl-Heinz liebt die Ruhe, liebt es, auf dem Sofa in Ruhe zu lesen, zu chillen, geht alles mit bedacht an. Im Sommer schmiedete er den Plan, einen Weihnachtsbraten in seinem Netz zu fangen und... wartete. Genau am 1. Dezember - sonst gänge ja das bewährte Konzept der Adventsgeschichte nicht auf - landet die quierlige Stubenfliege Bisy in Karl-Heinz' Netz. Sie ist das genaue Gegenteil: viel beschäftigt oder tut so, voller verrückter Ideen, quierlig bis nervig. Beide haben ein gutes Herz, was sie am Anfang natürlich nicht so wissen. Karl-Heinz freut sich über den Fang, wickelt Bisy ein, damit er schön frisch als Weihnachtsbraten bleibt. Und Bisy hat nun nur noch 24 Tage Zeit, sich aus der lebensbedrohlichen Lage zu befreien, indem er Karl-Heinz überzeugt, ihn freizulassen. Und wie macht er es am besten: indem er Karl-Heinz nervt - mit Fragen, verrückten Ideen. Und Karl-Heinz läßt sich darauf ein, obwohl man mit Essen nicht spielt.... äh spricht. Eine abenteuerliche Zeit beginnt.
Das Grundkonzept der Geschichte ist klassisch und viel bewährt. Die zwei Hauptfiguren sind zunächst Gegensätzlich und müssen irgendwie zu einander finden. Auch in ihrer unendlichen Wiederholung wird diese Idee nicht langweilig, wenn das Setting drumherum stimmt. Und hier ist es so. Kai Pannen hat einen pointierten, witzigen, unterhaltsamen Erzählstil. Als genauer Beobachter zeitgenössischen Zusammenseins baut er viele Stellen unseres modernen Zusammenlebens ein, baut eine realistische und doch gleichzeitig magische Welt auf (Insektenweihnachtsmarkt), zeugt vom Menschlichen mit Nähe, Spitzfindigkeiten, Hilfsbereitschaft, Genervtheit, Freude, Melancholie, von der Freundschaft und ihrer Wärme. Jedes Kapitel ist in sich geschlossen und zusammen bilden sie die ganze Geschichte. Alles ist stimmig. Spannungsbogen mit Hoch und Tiefs baut er perfekt ein. Das Zuhören wird nicht langweilig.
Ein Kinderhörspiel ist natürlich auch immer so gut, wie es produziert wird. Der Headroom Verlag hat einfach alles richtig gemacht! Die Sprecher sind mit ihrer Stimme grandios ausgewählt. Schon allein Mechthild Großmann (bekannt als Staatsanwältin im Münsteraner Tatort) als Erzählerin ist ein Hörgenuß. Ihre tiefe Altstimme verbreitet Wärme und Ruhe. Felix von Manteufel verleiht die rechte Stimme für Karl-Heinz: tief, am Anfang knurrig, behäbig, dann immer lebendiger werdend. Quierlig ist der Tenor von Jens Wawrzceck. Alle Sprecher lassen mit ihrer STimme die Figuren in ihrem Charakter lebendig werden. Man sieht Karl-Heinz, Bisy und die anderen vor dem geistigen Auge zum Leben erwachen. Pointiert ist weihnachtliche Musik und Geräusche eingesetzt. Langeweile kommt nicht auf.
Das Hörspiel "Du spinnst wohl! Eine außergewöhnliche Adventsgeschichte in 24 Kapitel" von Kai Pannen gehört in jedes CD-Regal, egal ob Kind oder Erwachsener. Mehr als diese CD brauchen Sie für Weihnachten nicht!
Kai Pannen: Du spinnst wohl! Eine außergewöhnliche Adventsgeschichte in 24 Kapiteln
Headroom Verlag, Köln 2016
ISBN: 978-3942175692
Sprecher: Mechthild Großmann, Felix von Manteuffel, Jens Wawrzceck, Julian Horeyseck, Louis Friedemann Thiele, Guido Lambrecht, Kai Pannen, Ilse Strambowski, Sabine Orléans, Florian Seigerschmidt, Philip Wolf
Ausstattung: 2 CD,
Laufzeit: ca. 2 h 16 min
Preis: 7,96 €
Vom Verlag empfohlenes Lesealter: ab 6 Jahre

Direkt beim Verlag bestellen oder überall im Handel erhältlich.
Bei Amazon bestellen und diesen Blog unterstützen:

Kommentare