Lesen & Schreiben lernen unterstützen: Übungshefte Deutsch Klasse 1

Mit Konrad, Alex und Frieda Lesen & Schreiben lernen Wenn Kinder in der Grundschule lesen und schreiben lernen, erlernen sie nicht nur eine wichtige Kulturtechnik, sondern machen einen großen Schritt in der Entwicklung zu mehr Selbständigkeit, Selbstbestimmung und Freiheit. Sie können dann eben alleine sich Texte aneignen - egal, ob im Supermarkt die Namen der verschiedenen Schokoladensorten, ob selbst neue Bücher oder auch kleine Zettel und Informationen an Eltern und Freunde verschicken. Doch vor dem wirklichen Können steht das Üben. Im Deutschunterricht in der Grundschule üben die Kinder systematisch-aufbauen, Stück für Stück. Doch manchmal reicht die Übungszeit oder der Förderunterricht nicht aus. Oder die Kinder haben Lust, noch mehr zu machen. Da sind da Übungshefte eine gute Möglichkeit, das Lese- und Schreibtraining Zuhause fortzusetzen. Im Duden Verlag sind jetzt das "Übungsheft Schreiben" und das Übungsheft Lesen" erschienen, das für die zusätzliche Übungs-

Ab 8 Jahre: Gunter Preuß - Fliegen ohne Flügel

Inhalt:
Was ist Weihnachten? Carola und Nadine wollen zu Nikolaus die Nacht aufbleiben und ihn sehen. Ob es ihnen gelingt? Wird Susens großer Wunsch nach einem Bruder zu Weihnachten erfüllt? Und wird Pauline im Riesengebirge zu Weihnachten den Berggeist Rübezahl entdecken?

Meinung:
2011 erschien im Leipziger Lychatz Verlag ein Weihnachtsgeschichtenband von Gunter Preuß der anderen Art. In "Fliegen ohne Flügel", für Kinder ab 8, 10 Jahre, erzählt er in mehreren Geschichten und Gedichten von den spannungsreichen Momenten in der Advents- und Weihnachtszeit. So wollen die beiden besten Freundinnen Carola und Nadine den Nikolaus sehen und versuchen die ganze Nacht wach zu bleiben. Ob es ihnen gelingt? Wird Susens großer Wunsch nach einem Bruder zu Weihnachten erfüllt? Und wird Pauline im Riesengebirge zu Weihnachten den Berggeist Rübezahl entdecken?
Preuß' Erzählungen sind in ihren Themen, in ihren leisen Zwischentönen abseits typischer Kinderweihnachtsgeschichten. Alle Geschichten sind in der Jetztzeit angesiedelt, spielen, wenn die Umgebung genau geschildert wird, in Leipzig und in der Region. Sie sind in ihrem Duktus modern. Preuß hat eine klare, schnörkellose Sprache. Ja, manchmal wirkt sie fast kalt. Und dann gibt es diese Zwischentöne, die sich leise einschleichen. Denn Preuß' sucht mit seinen Figuren für die Leser die Antwort, was wirklich zu Weihnachten wichtig ist - nämlich das Miteinander, die gemeinsame Zeit, das Achten aufeinander, die Stille, das Einkehren, das Besinnen in der Besinnlichkeit. Somit fällt Preuß' Weihnachtserzählungen in ihrem Aufbau und Erzählstil völlig aus den sonstigen Weihnachtsgeschichten für Kinder. Es ist realistische, anspruchsvolle Literatur ohne zu langweilen oder abzuheben.
Verdichtet sind auch die Gedichte Preuß' in dem Erzählband, die zum Nachspüren der eigenen Gedanken anregen. Man soll sie nicht einfach im Vorbeigehen flüchtig lesen, sondern Zeit für sie nehmen. Damit fordert Preuß seine lesenden Kinder auf, den sie sehr wohl gut parieren können.
Anke Hartmann hat mit modernen Bildern das Kinderbuch illustriert. Modern, oft in dunkleren Tönen, die winterliche Kälte einfangend sind ihre realistischen Bilder. Hin und wieder wirken die Figuren ungelenk. Die Bilder unterstreichen den Text und halten sich vornehm zurück.
Der Weihnachtserzählband "Fliegen ohne Flügel" von Gunter Preuß animiert mit seinen ruhigen, klaren Geschichten abseits vom üblichen Weihnachtskitsch den Leser zum Nachdenken, Besinnen über Weihnachten anzuregen. Ja, so ist er eine kleine, literarisch Herausforderung für Kinder, die sie jedoch gut meistern können. Auch für Erwachsene ist das Buch als moderne, realistische Literatur geeignet.
Gunter Preuß - Fliegen ohne Flügel
Lychatz Verlag, Leipzig 2011
ISBN: 978-3942929103
Illustration: Anke Hartmann
Ausstattung: 72 Seiten, Hardcover
Preis: 9,95 €
Vom Verlag empfohlenes Lesealter: ab 8 Jahre

Direkt beim Verlag bestellen oder überall im Handel erhältlich.
Bei Amazon bestellen und diesen Blog unterstützen:


Kommentare