Ab 10 Jahre: Amy MacDonald - Nie wieder fies

Foto: W. Bönisch

Inhalt:
Simon Maxwell versinkt vor Scham fast in den Boden, als seine schrullige, alte Tante vor seine Klasse als Vertretungslehrerin tritt. Damit hätte er nicht gerechnet! Nun übernimmt sie die Schreckensklasse, die bisher jeden Lehrer erfolgreich vergrault hat, und geht mit unkonventionellen Methoden ganz neue Wege. Da stauenen die Kinder. Denn zum ersten Mal haben sie beim Mathe-Marathon eine echte Chance, nicht die Letzten zu sein. Und für den naturwissenschaftlichen Wettbewerb haben sie auch schon eine genial-verrückte Idee. Aber nicht alle in der Schule sind von den neuen Entwicklungen begeistert!



Meinung:
Es gibt Kinderbücher, die sind einfach rund. Da stimmt alles. Genau so eins ist Amy MacDonalds "Nie wieder fies", das 1991 (!!!) das erste Mal in Deutschland publiziert wurde und jetzt in der 3. Auflage vorliegt. Amy MacDonald behandelt das beliebte Schulthema der unausstehlichen Klasse, an der alle Lehre verzweifeln, die eines Tages eine schrullige Vertretung bekommen, die mit unkonventionellen Mitteln die Klasse zähmt und den Kindern Lernerfolge und Gemeinschaftssinn vermittelt. Das Ganze erzählt sie aus Sicht von Simon, jedoch bleibt der Erzähler in der dritten Person. Neben dem Außenseiterthema, den typischen Widrigkeiten, denen die neue Lehrerin mit ihrer Klasse entgegenstehen muß wie beispielsweise einen karrieresüchtigen Vertretungsrektor oder dem neidischen Kollegium, spielt Simons Scham ob der Schrulligkeiten seiner Tante, die er eigentlich sehr gerne hat, eine große Rolle im Plot. Es geht also letztlich auch darum, daß Kinder Andersartigkeiten akzeptieren sollen, tatsächlich sich für ihre Liebsten bekennen sollen, auch wenn sie anders als normal sind.
Foto: W. Bönisch
Sehr flüssig läßt sich die Geschichte lesen. Amy MacDonald hat einen wunderbaren Humor, den sie in ihre Geschichte einfließen läßt. Witzige Stellen machen das Lesen zu einem Vergnügen. Zudem gelingt es ihr, die Figuren lebendig, einnehmend und "rund" einfach durch die Handlung selbst zu schildern. Immer wieder taucht das Gefühl auf, als wäre man in der Geschichte mittendrin, als würde man selbst auf der Schulbank sitzen.
Cat Bowman Smith illustrierte ganz charmant das Kinderbuch. Es sind schwarz-weiße Zeichnungen, die ein wenig schräg-schrullig, jedoch sehr sympathisch wirken. Sie passen einfach perfekt zur Stimmung des Textes.
Amy MacDonalds "Nie wieder fies" ist eine feine Perle unter den Kinderbüchern. Es macht einfach Freude, das Buch zu lesen, in die Geschichte abzutauchen und mit den Kindern mitzufiebern. Absolut zu empfehlen!
Amy MacDonald: Nie wieder fies
Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart 2004
ISBN: 978-3772516634
Illustration: Cat Bowman Smith
Übersetzung: Aus dem amerikanischen Englisch von Cornelia Krutz-Arnold
Ausstattung: 180 Seiten, Hardcover
Preis: 14,90 €
Vom Verlag empfohlenes Lesealter: ab 10 Jahre

Beim Verlag direkt bestellbar oder überall im Buchhandel.
Bei Amazon bestellen und diesen Blog unterstützen:

Kommentare