Ab 3 Jahre: Marius van Dokkum - Opa Jan und der gigantische Hauptgewinn

Foto: W. Bönisch


Inhalt:
Opa Jan, der schrullige alte Herr mit seinen vielen Tieren, nimmt mit seinen tierischen Freunden an einem Malwettbewerb teil. Sein Schweinchen gewinnt. Aber ohje, der Gewinn entpuppt sich als große Überraschung, die viel Chaos anstiftet. Was sollen Opa Jan und seine Tiere tun?


Meinung:
Dieses Bilderbuch setzt die Reihe um den schrulligen Opa Jan weiter fort. Wer die ersten Bände kennt, weiß um das Chaos, das bei ihm immer herrscht. So geht es auch diesmal sehr chaotisch-verrückt in der Geschichte zu.
Der Hauptgewinn ist für alle, aber besonders vor Schweinchen, eine riesige Überraschung, die im Verlauf der Geschichte immer größer wird. Am Anfang findet Opa Jan immer noch eine Lösung, später helfen ihm die Nachbarskinder Lottchen, Lieschen und Lasse. Aber fast zum Schluß sind auch sie ratlos.
Der Plot fängt zu Beginn stark an. Logisch aufgebaut, gut erzählt. Aber schon in der Mitte der Erzählung zerfranst er, wird genauso chaotisch-verrückt, instringent wie das Motiv. Teilweise wurden meiner Meinung nach noch Motivelemente allein um ihrer selbst Willen hineingepackt (Maus vs. Elefant), die dem Fortlauf der Geschichte keineswegs dienlich sind.
Foto: W. Bönisch
Ähnlich chaotisch-verrückt wie die Hauptfigur sind die Abbildungen. Sie sind unrealistisch, farbenfroh, aber von Details überfrachtet. In den Bildern gibt es keine Leitlinie zum Schauen. Eher ähneln sie einer zusammenhanglosen Wimmelbuchabbildung. Raumdimensionen, realistische physikalische Gegebenheiten übergeht Marius van Dokkum mit einem Wisch. Ab und zu wäre ja nett, in der erbarmungslosen Endkonsequenz, wie es der Autor macht, ist es mir zuviel Chaos. Liebreizend, einnehmend ist der Stil nicht, eher extrovertiert, übertrieben, verrückt.
Die Reihe „Opa Jan“ ist einer dieser Bilderbücher, die entweder gemocht werden oder nicht. Ein Dazwischen gibt es nicht. Selbst hat es mir überhaupt nicht aufgrund des anstrengenden Chaos nicht gefallen. Auch meine Tochter hat das Buch kaum eines Blickes gewürdigt. Für sie war es einfach zu viel Durcheinander.
Marius van Dokkum: Opa Jan und der gigantische Hauptgewinn
Esslinger Verlag , Esslingen 2013
ISBN: 978-3480230846
Übersetzer: Aus dem Niederländischen von Svenja Breulmann
Ausstattung: 48 Seiten, Hardcover
Preis: 12,95 €
Vom Verlag empfohlenes Lesealter: ab 3 Jahre

Überall im Buchhandel im Buchhandel erhältlich.
Bei Amazon bestellen und diesen Blog unterstützen:

Kommentare

  1. Ich mag Opa Jan auch nicht so gerne. Mir ist das alles zuuuu durcheinander, aber mein Sohn steuert in der Bücherei diese Bücher immer ganz zielgerichtet an. Er findet sie toll... Und so leihen wir uns sie natürlich immer wieder aus...

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Kinder haben oft einen ganz anderen Blick auf die Bücher. Manchmal nehmen sie Dinge gar nicht als so schlimm war wie wir Erwachsenen.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen