Ab 3 Jahre: Thierry Lenain & Barroux - Was machen Eltern nachts?


Cover von Thierry Lenain & Barroux - Was machen Eltern nachts?

Inhalt:
Das kleine Mädchen Sofia fragt sich, was machen eigentlich ihre Eltern nachts? Hüten sie die anderen Kinder? Schauen sie ganz viele Trickfilme an? Oder essen sie ganz viele Bonbons? Sofia geht der Sache nach.


Meinung:
Wenn man Kinder ins Bett bringt, kommt hin und wieder die Frage, was man als Eltern denn danach mache. Wohl haben Thierry Lenain und Barroux auch so eine Situation erlebt und sie als Anlaß für ihr witziges Bilderbuch "Was machen Eltern nachts?" genommen, das 2018 im Schaltzeit Verlag erschienen ist.
Die kleine Sofia soll schlafen. Doch sie macht sich Gedanken, was ihre Eltern nachts treiben, wenn sie schläft. Neugierig fragt sie kurzerhand die Eltern und macht abenteuerliche Vorschläge, wie sie sich nur Kinder ausdenken können - ob die Eltern ganz viele Bonbons naschen oder Filme schauen oder die anderen Kinder hüten, die tagsüber versteckt sind. Sofias Einfälle sind fantasiereich, kindlich und aus ihrer Perspektive voller Ernst, auch wenn der Erwachsene (so wie ihre Eltern) darüber schmunzeln. Wunderschön sind die Antworten ihrer Eltern, die voller Liebe zu Sofia geprägt sind. Zugleich zeigen sie, wie ernst die Eltern Sofia in ihrer Fragerei nehmen. Da gibt es keine ärgerliche oder wütende Antwort, sondern eine ehrlich-echte. Hier steckt ganz viel Kraft und Liebe in der Geschichte. Herzberührend ist natürlich das Ende, was nicht verraten wird.
Die Geschichte ist recht kurz, der Moment der Fragerei vor dem Einschlafen. Die Eltern als antwortende Personen bleiben im Hintergrund. Jede Frage nimmt in einem kurzen Dialogtext eine Doppelseite ein. Der Sprachstil ist recht umgangssprachlich im Tonfall, ohne salopp oder zu flapsig zu sein.
Inhalt von Thierry Lenain & Barroux - Was machen Eltern nachts?
Barroux hat die ausdrucksstarke Illustrationen geschaffen. Sie sind in einer Mischung aus Zeichnung mit feinem Strich oder kräftigen, flächigen Farben gehalten. Hier entspringt ganz viel Fantasie in seltsamen, jedoch nicht furchteinflößenden Wesen, wenn die Eltern nach Sofia in ein fremdes Land mit lauter Drachen reisen. Barroux spielt mit kräftigen Farbkontrasten, die leuchten. Die Figuren sind modern, aber nicht zu abstrakt gehalten. Aus den Umrißzeichnungen entstehen die typischen Formen der Dinge, die so gut erkennbar sind. Immer wieder baut Barroux die Dunkelheit als Bild für die schlafende Sofia, für die Nacht im Gegensatz zu den hellen Aktivitäten der Eltern ein. Interessanterweise ist Sofia als Figur genauer als ihre Eltern ausgestaltet, die eher in den Hintergrund rücken. Somit unterstreichen die Illustrationen die Perspektive der Erzählrichtung, die von Sofia ausgeht.
Warmherzig, fantasiereich gehen Thierry Lenain und Barroux in ihrem Bilderbuch "Was machen Eltern nachts?" eine spannende Frage nach, die sich wohl schon so manches Kind gestellt hat. Der liebevolle Erzählton und die kräftigen Farben im frisch-modernen Stil machen das Kinderbuch zu einem fantastischen Feuerwerk, ohne zu viel Unruhe zu stiften. Im Gegenteil, es beruhigt, es liebt, es nimmt die Kinder ernst. Wunderbar gemacht!
Thierry Lenain & Barroux - Was machen Eltern nachts?
Schaltzeit Verlag, Berlin 2018
ISBN: 978-3946972228
Illustration: Barroux 
Übersetzung: aus dem Französischen von Claudia Sandberg
Ausstattung: 28 Seiten, Hardcover
Preis: 15 €
Vom Verlag empfohlenes Lesealter: ab 3 Jahre

*Direkt beim Verlag bestellen oder überall im Handel erhältlich.

Mit einem Kauf über Amazon unterstützen Sie meinen Blog, vielen Dank: https://amzn.to/2GMcVz8

(*) Nach dem Telemediengesetz sind Links auf Verlage, Shops und Affiliate-Links (hier: Amazon) als Werbung zu kennzeichnen, übrigens ganz unabhängig davon, ob das Buch ein Rezensionsexemplar ist oder selbst gekauft wurde. Meine Meinung zum Buch ist immer unabhängig. Die Links verstehe ich als Service für meine Blogbesucher.

Kommentare