Ab 4 Jahre: Alexandra Helmig - Kosmo & Klax. ABC-Geschichten

Inhalt:
Im verwunschenen Park leben die beiden Freunde Kosmo & Klax. Mit ihren vielen Freunden erleben sie spannende Abenteuer: wer klaut das Wasser aus der Dose, ein Fahrradausflug mit Folgen, die Suche nach einer Baumfee oder die Suche nach einem Geburtstagsgeschenk. Komm mit!

Mathe: Zahlerfassung und Mengenordnung mit Dienes-Würfeln

So ein Blog steht ja niemals still. Also nicht still im Sinne von Veröffentlichen von Beiträgen. Ich meine im Sinne von inhaltlicher Weiterentwicklung. Praxisbücher zu pädagogischen Themen spielten schon immer hier eine Rolle. Ebenso Hilfsmittel zur Lese- und Sprachförderung. Da nun K1 ein  Schulkind ist, mache ich neue Erfahrungen, was Wissensvermittlung betrifft. Mit dem Kind lerne ich immer wieder neu, wie Kinder die Welt begreifen, sich erobern (was eben auch über die Bücher läuft - hier schließt sich der Kreis zu den Büchern).
Im Grundschulalter funktioniert vieles noch übers Be-Greifen, eigentlich über alle Sinne. Das Potential der Sinneserfahrung beim Erschließen neues Wissens darf man keineswegs unterschätzen. Die Kinder lernen erst langsam zu abstrahieren. Sie wollen ihr Wissen überprüfen: ist es wirklich so? Daher fassen sie gerne an, probieren aus, erspüren die Dinge. Läßt man sich als Erwachsener, der vieles rein übers Denken sich erschließt, auf diese Sichtweise ein, begegnet man dem Kind auf einer intensiveren, sprachlich näheren Ebene. 
Recht gut läßt sich diese Problematik in der Mathematik erfahren. Es fehlt den Schulanfängern schwer, die abstrakten Zahlen mit einer realen Vorstellung zu verbinden. Daher dreht jeder gute Pädagoge die Methode um: über das Reale geht es Schritt für Schritt zum Abstrakten. Und dabei auf das Tempo des Kindes achten.
In diesem Sinne habe ich für mich und für mein Kind den ungarischen Mathematiker Zolan Dienes entdeckt. In den 1960er, 1970er Jahren war er recht populär. Über seine Dienes-Würfel und Formen brachte er spielerisch und anfaßbar den Kindern die Mathematik näher. Hier gibt es eine Verbindung zur Reformpädagogik, wie sie Maria Montessori vertritt. In der Montessori-Pädagogik finden wir die Perlen. 
Dienes-Würfel sind kleine Würfel von 1 cm Kantenlänge. Sie gibt es als 1er Würfel, 5er und 10er Würfelstange, 100er-Feld und 1000er-Würfel. Zahlerfassung, Mengenlehre, Ordnungssysteme, Grundrechenarten, Geometrie kann man sehr anschaulich erklären und üben. 
Nun habe ich für uns hier erste Übungsblätter zusammengestellt, die ich mit Ihnen teile. Gerne können Sie die Bilder herunterladen und zuhause, in der Schule, im Hort verwenden. Sie sollen als Anregung, als Material dienen.

a) Zahlenzerlegung bis 5: 5 ist nicht nur 5. Sie besteht als Menge aus 5 1er Würfeln. Die Zahl 5 kann man also zerlegen. Die Möglichkeiten der Zahlzerlegung ist die Grundlage der Addition.


b) Zahlerfassung und Mengenordnung: Zahlen sind Mengen. Es gilt sie zu erfassen wie 5 Äpfel, 3
Kinder, 7 Pflaumen. In diesem Sinne kann man die Dienes-Würfel gut einsetzen. Man legt ein Muster vor, das Kind legt es nach und soll die Zahl erfassen. Bis 5 lassen sich die Zahlen meist schnell auf einen Blick erkennen. Und bei 7 oder 9? Hat man die Zahl erkannt, gilt es, sie zu ordnen: von der Kleinsten zur Größten. Systematisierung, Folge, Ordnung eben.


Ich habe mir vorgenommen, nun vermehrt auch diese Themen in dem Blog zu behandeln, Nicht als Hauptthema, aber als erfrischende Ergänzung.

Kommentare