Ab 4 Jahre: Patricia Hegarty - Alle sind willkommen!

Cover von Patricia Hegarty - Alle sind willkommen!
Inhalt:
Die Maus wünscht sich eine glückliche Zukunft mit einem Zuhause, in dem alle willkommen sind. Sie fängt auf der Lichtung mit bauen an. Da kommt ein Frosch, dann die Hasen, dann ein Bär und noch mehr Tiere hinzu. Bauen sie das Haus gemeinsam?

Meinung:
Freundschaft trotz Unterschiedlichkeit, Stärke aus Gemeinschaft sind klassische Topoi in Bilderbüchern für Kindergartenkinder. Es ist die Zeit, in der ihre Persönlichkeit, ihr ganz eigener Charakter mehr und mehr heranreift, in der sie lernen müssen, miteinander zurecht zu kommen, Konflikte gerecht zu lösen.
Patricia Hegarty hat diesen Topoi in ihrem Bilderbuch "Alle sind willkommen!", das 2017 im Münchner Verlag arsEdition erschienen ist, verarbeitet. In Reimform, aus dem Englischen von Maria Höck übersetzt, erzählt sie von einer Maus, die auf einer Waldlichtung steht und von einer glücklichen Zukunft träumt. Sie möchte ein Zuhause, in dem alle willkommen sind. Sie fängt auf der Lichtung mit bauen an. Da kommt ein Frosch, dann die Hasen, dann ein Bär und noch mehr Tiere hinzu. Bauen sie das Haus gemeinsam?
Hegarty hat sehr verschiedene Tiere ausgesucht: der Frosch, der eigentlich im Nassen lebt, die fliegenden Vögel, die schnellen Hasen, der riesige Bär. Teilweise sind die Tiere sehr gegensätzlich oder in der Natur sogar Freßfeinde. Und hier liegt schon der erste Hase im Pfeffer begraben. Kinder ab 4 Jahren wissen schon, daß die Eule die Maus frißt. In dem Buch leben sie auf einmal friedlich nebeneinander. Wie soll das funktionieren?
Zudem fehlt der Geschichte der Spannungsmoment. Es plätschert dahin. Alles ist harmonisch, gut. Es gibt keine eigentliche Geschichte, die die Kinder fesseln könnte. Die Haupttiergruppen Frosch, Hase, Bär etc. werden mit einem eigenen Vierzeiler eingeführt. Da irritiert es gewaltig, wenn bei den Vögeln auf einmal die Schnecke plötzlich ohne weitere Erläuterungen auftritt. Schnell tritt das Gefühl ein, Hegarty will mehr und mehr Tiere einbauen.
Das Besondere an dem Buch soll seine kreative Seitengestaltung in Verbindung mit den Illustrationen sein. Diese hat Greg Abbott beigesteuert. Er verwendet sehr braune, düstere Farben. Abstrakt gestaltet er den Wald. Die Pflanzen, Tiere und Gegenstände wie Steine sind auf ihre Grundform reduziert. Struktur kommt allein durch die Maserung der Farben. Auch wenn alles erkennbar ist, kommt keine richtige Stimmung auf. Zu dunkel ist seine Farbwahl, zu wenig hat Details wie den Waldboden, die Blätter an den Bäumen ausgebaut. Problematisch ist auch, daß der Fortschritt des Hausbaus überhaupt nicht bildlich gezeigt wird. Selbst das Haus am Ende des Buches ist als solches nur rudimentär erkennbar. Es lädt überhaupt nicht zum eigenen Träumen ein. Und hier spielt die besondere Seitengestaltung eine wichtige Rolle. Man hat den Eindruck, auf ihr - den verkürzten und gestapelten Seiten - wurde mehr Wert als auf eine durchdachte, ansprechende Illustration gelegt.
Plakativ und ohne erzählerischen, fesselnden Strang ist das Bilderbuch "Alle sind willkommen!" von Patricia Hegarty. Nicht wirklich empfehlenswert!
Patricia Hegarty - Alle sind willkommen!
arsEdition, München 2017
ISBN: 978-3845823720
Illustration: Greg Abbott
Übersetzung: Aus dem Englischen von Maria Höck
Ausstattung: 32 Seiten, Hardcover
Preis: 15 €
Vom Verlag empfohlenes Lesealter: ab 4 Jahre

*Direkt beim Verlag bestellen oder überall im Handel erhältlich.

Mit einem Einkauf über Amazon unterstützen Sie meinen Blog, vielen Dank:
https://amzn.to/2Ica7kt


(*) Nach dem Telemediengesetz sind Links auf Verlage, Shops und Affiliate-Links (hier: Amazon) als Werbung zu kennzeichnen, übrigens ganz unabhängig davon, ob das Buch ein Rezensionsexemplar ist oder selbst gekauft wurde. Meine Meinung zum Buch ist immer unabhängig. Die Links verstehe ich als Service für meine Blogbesucher.

Kommentare