6. BUCHKÖNIG für "Myka und die Versteckschule" von Asja Bonitz

Mit dem BUCHKÖNIG, unserem ideellen Preis für ausgezeichnete Kinder- und Jugendbücher aus kleineren und mittleren Verlagen, begeben Dagmar Eckhardt von Buchkind-Blog, Miriam Schaps von Geschichtenwolke und ich immer wieder auf eine spannende Entdeckungsreise. Wir sind immer wieder von der Vielfalt und der hohen Qualität freudig überrascht. So war dieses Jahr der kleine Aachener Verlag Edition Pastorplatz für mich eine echte Entdeckung. Bernd Held und die wunderbare Ilustratorin Mele Brink bringen mit viel Detailliebe gemachte Kinderbücher heraus, die durch ihre hochwertige Aufmachung, anspruchsvollen Texten, ausgesuchten Illustrationen (vor allem von Mele Brink) und dem durchdachten Layout sofort überzeugen. Zu ihnen gehört das Vorlese- und Bilderbuch "Myka und die Versteckschule" von Asja Bonitz. Sie erzählt die fantastische Geschichte der kleinen Pilzolotte Myka und ihrer Suche nach der Versteckschule.

Daher war uns Dreien sofort klar, daß wir Asja Bonitz und dem Verlag Edition Pastorplatz für das Bilderbuch "Myka und die Versteckschule" den 6. BUCHKÖNIG verleihen.

Herzlichen Glückwunsch!



Asja Bonitz' Geschichte fasziniert sofort. Gekonnt verwebt sie das Thema Schuleingang, Angst vor Neuem, Abenteuer und Naturbeobachtung miteinander. Der Plot verläuft stringent. Immer wieder schlägt sie neue Spannungsbögen, um den Leser bei der Stange zu halten. Die Figuren arbeitet sie klar heraus, gestaltet sie mit viel Liebe. In den Interaktionen zwischen den Figuren baut sie für die Kinder viel Anregendes ein, wenn der mürrische Fliegenpilz doch hilfsbereiter ist, als er zunächst den Anschein macht. Wunderbar ist ihr die Mischung aus realer Naturbeobachtung und fantastischen Erzählelementen gelungen. Allein schon die Figur der Pilzolotte, ein sich bewegender Pilz, der 3 Jahreszeiten im Jahr verschläft und erst mit etwa 5 Jahren sein Geschlecht selber bestimmt, regt die Fantasie der Kinder an. Man merkt an jeder Stelle im Buch, wie sehr Bonitz sich die Geschichte durchdacht hat. Nichts ist zufällig niedergeschrieben. Da stecken ganz viel Gedanken drin, die sie in einer wunderbaren, leichten, einnehmenden Geschichte verarbeitet hat. Flüssig läßt sie sich vorlesen. Sofort ist man in der Geschichte drin.

Darüber hinaus sticht das Kinderbuch mit seinen herrlichen Bildern von Mele Brink heraus. Fein, zart und gleichzeitig ausdrucksstark gibt Brink mit einer Mischung aus farbiger Zeichung und wohl aquarellartigen Hintergründen wichtige Handlungsszenen wider. Obwohl es ein seitenstarkes Vorlesebuch ist, können Kinder es sich allein durch die Bilder die Geschichte gut erschließen. Auch hier ist die Mischung zwischen realen Naturbeobachtungen und fantastischen Elementen eine wesentliche Handschrift.
Das Vorlesebuch "Myka und die Versteckschule" von Asja Bonitz ist ein wahrer Kinderbuchschatz: eine liebevolle Mutmach-Abenteuer-Geschichte, wunderschöne Bilder und qualitativ hochwertige Verarbeitung läßt das Buch wahrlich hervorstechen.

Noch einmal herzlichen Glückwunsch!

Hier die Laudatio von
- Geschichtenwolke
- Buchkind Blog

Webseite des Verlage: http://www.editionpastorplatz.de/
Klett Kinderbuch auf Facebook: https://www.facebook.com/EDITION.PASTORPLATZ

Asja Bonitz - Myka und die Versteckschule
Edition Pastorplatz, Aachen 2016
ISBN: 978-3943833133
Illustration: Mele Brink
Ausstattung: 80 Seiten, Hardcover
Preis: 17,50 €
Vom Verlag empfohlenes Lesealter: ab 5 Jahre  


Direkt beim Verlag bestellen oder überall im Handel erhältlich.  

Kommentare