Ab 3 Jahre: Susa Apenrade, Jutta Knipping - Ich kenn dich nicht, ich geh nicht mit!

Inhalt:
Die beiden Kindergartenmädchen Hannah und Charlotte spielen im Garten. Ein unbekannter Mann unterhält sich mit ihnen über seinen jungen Hund und will ihn ihnen zeigen. Nach einigem Zögern geht Hannah mit. Schnell merkt sie, daß etwas nicht stimmt. Wird die Situation für sie gut ausgehen?


Meinung:
Wie der Titel schon andeutet, geht es hier um das Mitgehen von Kindern mit fremden Menschen. Dürfen sie es? Dürfen sie dem freundlichen Mann vertrauen? Wie sollen Kinder bei fremden Menschen Geschichten oder nette, hübsche Bilder von Tieren einschätzen? Sind sie real oder einschmeichelnd und sollen das Vertrauen der Kinder wecken?
Wie Kinder mit Fremden umgehen sollen, ist für Eltern aufgrund der Komplexität des Themas (unterschiedliche Situationen) nicht leicht zu erklären. Am besten hilft da das Absprechen klarer Regeln. Nur kann es eben auch bei Kindern passieren, daß sie aus Neugierde die Regeln in solchen Situationen vergessen oder verdrängen – es wird ja schon nichts passieren. Genau diesen Punkt nimmt das Buch geschickt in seiner Geschichte auf.
Einfühlsam erzählen die beiden Autorinnen die Geschichte. An emotionaler Spannung fehlt es nicht. Der Textumfang ist recht viel, auch wenn die Illustrationen überwiegen. Diese sind zwar mit kräftigen Farben gestalten, jedoch erscheinen die Figuren in ihrer Bewegung, Gestik und Mimik sehr hölzern. So ist der Unterschied in der Freundlichkeit beim fremden Mann zwischen Garten- und Mitgehsituation nicht deutlich genug ersichtlich. Ebenso sieht die ältere Nachbarin für ihr Alter doch recht jung aus. Hier gibt es bessere Bilderbücher, deswegen ziehe ich einen Punkt ab.
Die Leseempfehlung des Verlages – 3 bis 6 Jahre – würde ich eher ab 4 oder 5 Jahre ansetzen, da der Inhalt, seine Darstellung und vor allem die Textmenge für die Kleineren noch zu viel, zu unverständlich ist.
Das Buch verarbeitet das Thema kindgerecht, wenn auch sehr stereotypisch. Das ist aber zum Erklären solcher Situationen und die Verhaltensregeln dabei seitens der Eltern nicht ganz unpraktisch, denn Kinder brauchen dafür anschauliche Beispiele. Auch wenn Mißbrauch an Kindern vor allem weniger von Fremden, als vielmehr von Verwandten und Bekannten durchgeführt wird, ist es wichtig, mit Kindern diese Situation durchzusprechen. Das Buch hilft dabei.
Susa Apenrade, Jutta Knipping: Ich kenn dich nicht, ich geh nicht mit!
Arena Verlag, Würzburg 2002
ISBN: 978-3-401-08230-1
Ausstattung: 32 Seiten, gebunden
Preis:12,99 €
Vom Verlag empfohlenes Lesealter: 3-6 Jahre

Beim Verlag direkt bestellbar oder überall im Buchhandel.
Bei Amazon bestellen und diesen Blog unterstützen:

Kommentare

  1. ein wunderbares Buch, ich habe es für meine Enkelin gekauft und kann es nur empfehlen,
    lg helli

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen