Ab 9 Jahre: Nadia Budde - Großstadttiere

Inhalt:
Welche Wildtiere leben in der Großstadt? Und woher kommen sie? Und wie leben sie dort? Nadia Budde nimmt uns auf eine Expedition in die Tierwelt der Städte hinein und läßt uns Neues oder auch Altbekanntes aus einem neuen Blickwinkel entdecken.


Meinung:
Gleich vorweg: Großstadttiere, von der Presse sehr gelobt, ist ein Buch, an dem sich die Geister sehr scheiden werden. Nach den Illustrationen ist es eine Mischung aus Comic und Bilderbuch. Jedoch die kurzen, knappen Texte tragen Sachbuchcharakter. Mit ihren typisch groben, sehr flächigen Comiczeichnungen, bei denen die Autorin und gleichzeitig Illustratorin Nadia Budde auf alle feinen, unnötigen Details verzichtet, führt sie bildstark in das Thema Wildtiere in der Großstadt und das Zusammenleben mit dem Menschen ein. Schon die ersten Seiten, Wildtiere mit „I-love-[Name einer Großstadt]“-Hemden, die Ansicht einer baumlosen, durch Hochhäuser und Asphalt dominierten Stadtansicht und der Satz „Während die Großstädter raus aufs Land wollen, flieht die Natur in die Städte“ geben ganz klar die Richtung, den Stil und die Intention des Buches an.
In einer Art Einzelporträt werden ausgewählte bekannte und unbekannte, kuriose Wildtiere in der Stadt (Eichhörnchen, Wolf, Rabe, Regenwurm, Krokodil etc.) vorgestellt. Die Bilder der Tiere sind weder niedlich, hübsch, sondern überzeichnet und ironisch, auf die wesentliche Form und Charakterzüge der Tierart reduziert. Zudem nimmt Budde mit ausgesuchten Details überraschende Textaussagen graphisch wieder auf. Die kräftigen Farben unterstreichen die Eindringlichkeit der Darstellung.
Die dazu gehörigen Texte sind einerseits durch viel Faktenwissen zum Thema, andererseits auch durch sehr viel Ironie, im besten Fall als speziellen Humor verstanden geprägt. Die Aussagen der Texte unterstreichen oft die Hilflosigkeit der Tiere in der Anpassung der veränderten Umwelt und haben einen ökopolitischen, belehrenden Unterton. Teilweise verlieren sich dadurch die Texte in Interpretationen der Autorin ohne Faktenwissen, da auch zumindest im Impressum keine Hinweise auf Belege in der Literatur zu finden sind.
Ohne Zweifel ist das Thema Wildtiere und Invasion gerade sehr aktuell und wird politisch und aus Naturschutzperspektiven kontrovers diskutiert. Die Aufmerksamkeit darauf hinzulenken, ist keineswegs verkehrt. Jedoch ist die gesamte Umsetzung des Buches – graphisch und textlich – für Kinder aufgrund der oft genutzten Ironie wenig geeignet. Natürlich emotionalisieren Bilder und Texte den Leser, aber wohl vielmehr noch Erwachsene. Letztlich ist es mehr ein künstlerisches Bilderbuch für Erwachsene, die dann jedoch auf Belege und weiterführende Literatur verzichten müssen.



Nadia Budde: Großstadttiere
Jacoby-Stuart 2013
ISBN: 978-3-941087-85-9
Ausstattung: gebunden, 140 Seiten,
Preis: 18 EUR
Vom Verlag empfohlenes Lesealter: ab Ab 9 Jahren und für die ganze Familie

Beim Verlag direkt bestellbar oder überall im Buchhandel.
Bei Amazon bestellen und diesen Blog unterstützen:

Kommentare